Unsere lokalen Webseiten

AustraliaAustralien

AustriaÖsterreich

BelgiumBelgien

FR , EN , NL

BrazilBrasilien

CanadaKanada

EN, FR

ChinaChina

Czech RepublicTschechische Republik

FranceFrankreich

GermanyDeutschland

HungaryUngarn

JapanJapan

South KoreaKorea

MexicoMexiko

ItalyItalien

NorwayNorwegen

PolandPolen

PortugalPortugal

RussiaRussland

SpainSpanien

SwedenSchweden

SwitzerlandSchweiz

FR , DE

ThailandThailand

TurkeyTürkei

United KingdomUK

UkraineUkraine

United Arab EmiratesUAE

United StatesUSA

WhertecWhertec USA

Whertec EuropeWhertec Europe

United KingdomMonitor Coatings

Trio OilTec ServicesTrio OilTec Services

Furnace Mineral ProductsFurnace Mineral Products

Professional distributionProfessional distribution

Maßgeschneiderte Logistik für Europa kommt aus Kriftel

Tags: Divers

Am 28. April 2014 hat das neue Castolin-Zentrallager Ost am deutschen Standort in Kriftel seine Arbeit aufgenommen. Von dort aus werden nun Kunden in Mittel-, Nord- und Osteuropa direkt beliefert. Ziel dieser Zentralisierung ist es, neben der Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit, vor allem die Kundenzufriedenheit und die Lieferleistung auf das Bestmögliche zu steigern. Das Zentrallager steht unter der Leitung von Peter Garrad, Customer Service and Logistics Manager, Castolin Eutectic Ireland Limited.

Der neue Europastandort wird über das gesamte Castolin-Produktspektrum verfügen. Bislang wurden die Fertigwarenbestände aus Dublin ins europäische Zentrallager umgezogen und es läuft bereits die Lieferung der täglichen Produktionen mehrmals pro Woche nach Kriftel. Darüber hinaus werden auch die Waren der anderen Ländergesellschaften im Zentrallager konzentriert. Dadurch werden äußerst schnelle und effektive Lieferprozesse möglich. In den Ländern selbst wird ein Mindestbestand vorgehalten.

Bevor jedoch alle Produkte in Kriftel eingelagert werden konnten, musste der Standort für seine neue Aufgabe umgebaut werden. Dabei waren einige Herausforderungen zu meistern, da der tägliche Lagerbetrieb während der gesamten Bauarbeiten weiter lief. Dennoch ist es gelungen, die vorhandenen Räumlichkeiten innerhalb von nur fünf Monaten zum Zentrallager  umzubauen. Voraussetzung dafür war die Einteilung des Gesamtprojekts in vier Bauabschnitte. In den einzelnen Phasen wurden zwei ehemalige Fertigungshallen in Lagerräume umgewandelt, 2.650 qm Hallenboden abgebrochen und  zig Tonnen Beton mit dutzenden von Betonmischern wieder eingebracht. Jeder Hallenboden musste  vier Wochen lang abbinden, bevor er wieder nutzbar war. Zwischen den Bauabschnitten leistete das hoch motivierte Krifteler Lager-Team in vielen Samstagsschichten ganze Arbeit beim Umlagern der Produkte. Schließlich wurden alle Hallen gesäubert, gestrichen und erstrahlen nun in neuem Glanz.

Für die kommenden Anforderungen, darunter der Versand von bis zu 100.000 Paketen pro Jahr, wurde das europäische Zentrallager überdies mit der neuesten Technik für Kommissionierung und Verpackung ausgestattet:

  • Zwei Toyota-Schleppersysteme: Schlepper mit angehängtem Leiterwagen und Kommissionierwagen. Bis zu 10 Aufträge können damit in einer Kommissionier-Route mit Wegeoptimierung bearbeitet werden.
  • Drei Kardex-Lagergeräte für die Lagerung von hochwertigen Teilen und Kleinteilen (7 m hoch, 4 m breit, 4 m tief), jedes Modul mit bis zu 60 Lagertablaren.
  • Allein in den Kardex-Lagergeräten lagern zurzeit mehr als 1.400 Produkte. Jedes Gerät hat eine Kapazität von 24 Tonnen
  • Packstraße in U-Form mit automatisierter Förderung und effizienter Gestaltung für den Betrieb mit ein, zwei oder drei Mitarbeitern, je nach Arbeitsaufkommen.

 

Kontaktieren Sie uns

Tags: 
Divers